Linke raus aus allen Ämtern!

„Haben Sie wieder was gefunden“?, lautet die immer wiederkehrende, genervte Frage meiner Freundin Frau J. aus W. an der D., sobald ich den x-ten Text über demokratie- und staatsfeindliche Auswüchse der Linken und ihrer Gesinnungsgenossen geschrieben habe. Dass es überhaupt so viele Anlässe gibt, darüber zu schreiben, kommt ihr dabei gar nicht seltsam vor. Es stört sie vielmehr, dass ich es überhaupt thematisiere. „Immer sind die Linken die Bösen und die Rechten die Guten!“, klagt sie. Und genau so ist es auch, Teuerste. Denn kein konservativ Denkender (aka „Rechts“, aka „Nazi“) in einer demokratischen Regierung würde so einen brandgefährlichen Dreck produzieren wie die Linken im Shithole Berlin:

Der Artikel ist zwar schon drei Jahre alt, dennoch ist er geeignet, die krude Weltsicht der Linken ans Licht zu bringen.

Gunnar Schupelius schreibt in seiner BZ-Kolumne:

Am letzten Wochenende forderte der Landesparteitag der Linken dazu auf, die Polizei zu behindern, wenn sie zur Zwangsräumung eingesetzt wird. Es solle „eine Situation herbeigeführt“ werden, „in der eine Räumung durch die Polizei nicht mehr verhältnismäßig ist“. (Beschluss 4/2/6 vom 1. Juli 2017).

Das heißt im Klartext: Man soll sich so heftig verbarrikadieren und die Straße so massiv blockieren, dass die Polizei aufs Äußerste provoziert wird und Gewalt anwenden muss.

Anschließend hofft man auf entsprechende Bilder von der Auflösung der Blockaden, die die Öffentlichkeit erregen und den Innensenator verunsichern. Am Ende, so der linke Plan, wird die Räumung ausgesetzt, weil sie zu schwierig wird, also „nicht mehr verhältnismäßig“ ist, wie es der Parteitag formulierte.

Geht es noch offensichtlicher, WER hierzulande nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes steht? Wer öffentlich fordert, die Polizei zu behindern, ja sie sogar zu provozieren, um die entsprechenden Bilder heraufzubeschwören, hat in einer Regierung nichts mehr verloren. Antidemokratischer geht es wohl kaum noch!

Damit haben sich die Linken ihr Urteil selbst gesprochen: Wenn sie bei dieser Auffassung bleiben, können sie nicht mehr Mitglied der Regierung sein und müssen aus dem Senat ausscheiden. Denn die Regierung muss sich an Recht und Gesetz halten. Die Gesetze sind eindeutig. Das Gericht hat im Fall der Friedelstraße entschieden. Die Linksextremisten haben die Entscheidung ignoriert. Also musste die Polizei einschreiten. Dazu ist sie verpflichtet.

Genau das wollen die Linken nicht und sie rufen sogar dazu auf, die Polizei systematisch zu behindern. Sie gießen Öl ins Feuer einer ohnehin großen, gewaltbereiten Szene. Ist das Absicht?

Raus mit den Linken aus ALLEN Landtagen, Senaten und wo sie sonst noch vertreten sein mögen!

3 Kommentare zu „Linke raus aus allen Ämtern!

Gib deinen ab

  1. Es stört mich nicht, daß Sie es, sondern, wie Sie es thematisieren! Denn an der Kommunikation mit mir könnten Sie ja eigentlich sehen, daß es auch „nette“ Linke gibt, die versuchen sich mit den Problemen dieser Welt auseinandersetzen und die Andersdenkenden verstehen wollen!
    So finde ich es beispielsweise schön, daß sich in Wien nicht nur die Polizei mit aller Härte, wie es der Innenminister ausdrückt um die Steine werfenden jungen Türken auf diesen Demos kümmert, sondern auch die türkischen Sozialarbeiter, die herausgefunden haben, daß die Jugendlichen, denen wahrscheinlich nach dem Lockdown fad war und die wahrscheinlich auch zu den Bildungsverlierern zählen und arbeitslos sind, oft nicht wußten, was der Wolfsgruß bedeutet und, daß er verboten ist und das weiß ich dann nicht, wenn ich nur „Der Wolf oder die bösen Linken sind da!“, schreie, sondern immer wieder die alten Sachen lustvoll aufwärme u, liebe Grüße aus Wien!

    Liken

  2. Da könnten Sie sich beispielsweise einige Interviews anssehen, die auf Oe24TV gelaufen sind und Sie würden mehr erfahren, denn die Psychologie spielt wahrscheinlich auch eine Rolle!

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: