Blog

Die Wörter zum Sonntag (35)

So langsam scheint es dann doch ein bisschen wärmer zu werden. „Endlich“ sagen die, welchen klaren Verstandes sind, „OhGottohGott, wir werden alle sterben“, jene, die an Gretas Lippen hängen und am Horizont die Apokalypse herannahen sehen. Apropos sehen: Gretas Mutter, selbstredend genau wie ihr Balg im Oberstübchen minimalmöbliert, ist der Ansicht, ihre gottgleiche Tochter könne schon seit Kindertagen CO² sehen! Ja, lassen wir das mal so stehen und gucken, was sonst noch so los war:

Weiterlesen „Die Wörter zum Sonntag (35)“

Gut schreiben lernen

Wie viele wünschen sich, endlich gut schreiben zu können! Sie kämpfen um die richtigen Formulierungen, verzweifeln am Satzbau, an der Interpunktion, an ihrer eigenen Ausdrucksweise und durchforsten das Netz nach Schreibratgebern. Doch all das hat jetzt ein Ende. Wir blicken frohen Mutes nach *hust* Berlin!

Dort geht eine … äh … Schule (ich nenne sie mal so) ganz neue Wege, um die Schreibkompetenz ihrer funktionalen Analphabeten Schüler zu fördern. Weiterlesen „Gut schreiben lernen“

Endlich! – Word wird PC konform!

Wer kennt ihn nicht, den ärgerlichen Moment, wenn man am Schreiben ist und es rutschen einem unentwegt diese unerwünschten Wörter in den Text. Ihr wisst schon, Wörter, die unliebsame Tatsachen beim Namen nennen, oder die den alltäglichen Irrsinn als das beschreiben, was er ist. Nämlich Irrsinn. Oder auch jene, die Ross und Reiter als Verursacher von alltäglichem Mord und Totschlag benennen, inklusive Kultur- und Herkunftshintergrund. Oder jene, die sich einfach dem Gendern verweigern! Da muss man als stramm linker Realitätsverweigerer manchmal schon schwer schlucken!

Doch all das hat nun sicher bald ein Ende! (An dieser Stelle bitte in Gedanken die „Ode an die Freude“ abspielen! Oder die „Internationale“ meinetwegen …) Weiterlesen „Endlich! – Word wird PC konform!“

Die Wörter zum Sonntag (34)

Am Karfreitag wurde in München ein 17-jähriger Schüler wegen eines Selfies von einem Afghanen ermordet, in Magdeburg sticht ein „polizeibekannter“ Eritreer wahllos auf Passanten ein, achja und vor Ostern wurde eine 18-jährige Schülerin sowie ein junger Mann, der ihr als Einziger zu Hilfe eilen wollte, von einem „Südländer“ verprügelt und schwer verletzt. Kollateralschäden bunter Korrektheit, deshalb auch nur am Rande erwähnt, so wie sich das gehört. Auf meinem Nachhauseweg ist übrigens auch nichts passiert. Und sonst so …?

Weiterlesen „Die Wörter zum Sonntag (34)“

Another Brick in the Wall

Die letzten Tage lief mal wieder der ewige Klassiker von Pink Floyd im Radio. Natürlich singt man den laut mit, so will es das ungeschriebene Gesetz! The Wall erschien 1979 und in meiner Schulzeit in den 80ern war es die Hymne gegen Autorität, gegen das stumpfsinnige Lernen von Dingen, die man nie zu brauchen glaubte und gegen diesen Zwang, sich anzupassen und alles zu fressen, was einem hingeworfen wurde. Weiterlesen „Another Brick in the Wall“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: