Blog

Kreuzbergs grüne Bezirksbürgermeisterin Herrmann: Angst vorm schwarzen Mann (Jouwatch)

Die Grünen – ein nicht versiegen wollender Quell von Absurditäten, Monstrositäten, Heuchelei und falschem Pharisäertum. Kurzum, eine Klatschpappen-Freakshow der widerlichsten und abstoßendsten Art. Bei nachfolgendem Artikel geht es um niemand anderen als die grüne Bezirksbürgermeisterin Herrmann, über die ich in der Vergangenheit schon mal hier geschrieben habe.

***

Weiterlesen „Kreuzbergs grüne Bezirksbürgermeisterin Herrmann: Angst vorm schwarzen Mann (Jouwatch)“

Stephen King – Revival (Rezension)

Revival

Roman

Originaltitel: Revival
Aus dem Amerikanischen von Bernhard Kleinschmidt

Hardcover mit Schutzumschlag, 512 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-26963-7
Verlag: Heyne

Erscheinungstermin: 2. März 2015

Klappentext:

Der kleine Jamie spielt vor dem Haus mit seinen Plastiksoldaten, da schiebt sich ein dunkler Schatten über ihn, ein Schatten, den er sein Leben lang nicht loswerden wird. Er blickt auf und sieht Charles Jacobs über sich, den jungen Methodistenprediger, der in der neuenglischen Gemeinde gerade sein Amt antritt. Im Nu gewinnt der charismatische Jacobs die Herzen der gottesfürchtigen Einwohner. Den Kindern haben es vor allem die elektrischen Spielereien angetan, mit denen er Bibelgeschichten veranschaulicht. Das alles endet, als ihn ein entsetzlicher Unfall vom Glauben abfallen lässt und er eine letzte Predigt hält, die in einer rasenden Gottverfluchung gipfelt. Von der Gemeinde verstoßen, tingelt er fortan über die Jahrmärkte, wo er elektrische Experimente vorführt, die zunehmend spektakulärer werden. Und immer schrecklichere Folgen nach sich ziehen. Über die Jahre trifft Jamie, inzwischen drogenabhängiger Musiker, wiederholt auf Jacobs, der ihn jedes Mal tiefer in seine dämonische Welt zieht. Als Jamie sich dessen klar wird, gibt es kein Zurück mehr. Das finale Experiment steht bevor. Weiterlesen „Stephen King – Revival (Rezension)“

Flüchtlingsaktivisten: Plötzlich kleinlaut, wenn es an die eigene Geldbörse geht (Philosophia Perennis)

Über die Heuchelei der Gutmenschen, dieser Refugee-Welcome-Klatschpappen, dieser Kein-Mensch-ist-illegal-Krakeeler, die zu Tausenden plärrend und nach noch mehr Zuwanderung jauchzend sich auf „bunten + friedlichen“ Demos zusammenrotten und jeden, der nicht auf ihrer Linie ist, am liebsten friedlich zusammentreten würden, habe ich ja schon zur Genüge geschrieben. Sie ekeln mich nur noch an, diese falschen Fuffziger. Aktuell beschäftigt sich ein Artikel auf David Berger’s Blog PP mit dem Thema Weiterlesen „Flüchtlingsaktivisten: Plötzlich kleinlaut, wenn es an die eigene Geldbörse geht (Philosophia Perennis)“

Einfach nur noch irre: Polizei will Frauen zeigen, wie man sorglos S-Bahn fahren kann (JouWatch)

Baden-Württemberg/Marbach – „Frauen lernen S-Bahn fahren“. So die nur noch als wahnwitzig zu bezeichnende Aktion der Polizei im Kreis Ludwigsburg. Wahnwitzig deshalb, weil im selben Atemzug verkündet wird, dass es eine Gefährdungslage (trotz der fast täglichen Vergewaltigungen) für Frauen nicht geben würde. Weiterlesen „Einfach nur noch irre: Polizei will Frauen zeigen, wie man sorglos S-Bahn fahren kann (JouWatch)“

Syrische Flüchtlingskinder in Sulz: Täglich mit Taxi zum Kindergarten (PI-News)

Von EUGEN PRINZ | Es ist nicht immer einfach, das richtige Thema für einen Beitrag auszuwählen. Glücklicherweise verfügt der Autor über ein engagiertes Recherche-Team, das ihn täglich mit den neuesten Meldungen von der „Zuwanderungsfront“ versorgt. Eine äußerst wertvolle Quelle ist auch das Netzwerk treuer PI-NEWS Leser, das verteilt über das gesamte Bundesgebiet und darüber hinaus darauf achtet, dass keine Untat und kein Skandal im Lokalteil einer Zeitung als Ereignis von angeblich nur lokaler Bedeutung verborgen bleibt. Oftmals ist es viel zu lesen und die Auswahl schwierig. Was bietet sich heute an? Weiterlesen „Syrische Flüchtlingskinder in Sulz: Täglich mit Taxi zum Kindergarten (PI-News)“

Feuer frei! Machtdemos bei Türkenhochzeit wird Gewohnheitsrecht (JouWatch)

Aalen – „Eine türkische Hochzeit in Baden-Württemberg lief komplett aus dem Ruder. Um die 50 Autos in einem Korso, wilde Schießereien mit Revolvern und Maschinenpistole“, berichtet die Bildzeitung und beschreibt ein Szenario, dass bestätigt, dass diese Machtdemos türkischer Großfamilien und Clans längst zum Gewohnheitsrecht geworden sind. Die Polizei griff nicht ein. Mehr noch: Sie regelte den Verkehr an zwei Ampeln, damit der Korso starten konnte.
Weiterlesen „Feuer frei! Machtdemos bei Türkenhochzeit wird Gewohnheitsrecht (JouWatch)“

Wir haben’s ja: 8.469 Euro für jeden unbegleiteten minderjährigen „Flüchtling“ pro Monat (Jouwatch)

Anmerkung vorab: Beim Lesen des Textes immer daran denken, wofür vor 2015 angeblich alles kein Geld da war: Für Straßen, Infrastruktur, Sanierung von Schulen und öffentlichen Einrichtungen, Rentenerhöhungen, bezahlbarem Nahverkehr uswusf. Aktuell müssen Bundeswehrsoldaten z. B. zwei Jahre auf neue Kampfstiefel warten!

Für Fremde jedoch sprudelt das Geld plötzlich aus allen Richtungen. Seltsam, aber was weiß ich schon …

***

Hessen –  Für jeden nach Deutschland hereingeflüchteten, unbegleiteten, minderjährigen „Flüchtling“ – kurz UmA – zahlt der hessische Steuerzahler monatlich 8.469 Euro. Was bekommt ein deutscher Renter nochmal? Weiterlesen „Wir haben’s ja: 8.469 Euro für jeden unbegleiteten minderjährigen „Flüchtling“ pro Monat (Jouwatch)“

Nur noch durchgeknallt: Grüne Monika Herrmann verteidigt Bleiberecht für Dealer im Görli (Jouwatch)

Berlin – Die grüne Bezirksbürgermeisterin des heruntergekommenen Berliner Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg verteidigt afrikanische Drogendealer im Görlitzer Park: Keine Gruppe dürfe im Park diskriminiert werden, so das irre Handlungskonzept der Grünen-Politikerin. Weiterlesen „Nur noch durchgeknallt: Grüne Monika Herrmann verteidigt Bleiberecht für Dealer im Görli (Jouwatch)“

Islamisch dreist: „Türkei-Experte“ fordert von Deutschen Toleranz für exzessive Hochzeits-Korsos (Jouwatch)

Im Zeichen des „kulturellen Verständnisses“ sollen Deutsche jetzt auch noch Toleranz für archaische Männlichkeitsrituale auf öffentlichen Fernstraßen und für gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr aufbringen: Haci-Halil Uslacan, Vorsitzender des „Zentrums für Türkeistudien“, verlangt von den Deutschen ernsthaft „mehr Nachsicht“ gegenüber den teilweise kriminell-gefährlichen sogenannten „Hochzeitskorsos“, mit denen türkische Hochzeitsgesellschaften seit mehreren Jahren andere Fahrer auf Autobahnen terrorisieren und den Verkehr lahmlegen. Weiterlesen „Islamisch dreist: „Türkei-Experte“ fordert von Deutschen Toleranz für exzessive Hochzeits-Korsos (Jouwatch)“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: