Angriff auf Myriam Kern

Myriam Kern ist die Sprecherin vom Frauenbündnis Kandel, das sich nach dem Mord an der jungen Mia durch einen Migranten gebildet hat. Wie es hierzulande so üblich ist, werden berechtigte Proteste und Demonstrationen, die sich gegen die ausufernde Migrantengewalt richten, sofort in die rechte Ecke gedrängt und Menschen, die sich öffentlich und vor allem laut dagegen aussprechen, schnellstmöglich mundtot gemacht, indem man ihnen den Nazi-Stempel aufdrückt.

Da selbst von gemäßigten Linken – und ich bin überzeugt, dass es die gibt – keine Empörung darüber laut wird, muss ich davon ausgehen, dass man sich entweder nicht traut, aus Angst, aus der gutmenschlichen, linken Blase verstoßen zu werden oder man stimmt dem Gebaren stillschweigend zu und findet es eigentlich gar nicht so verkehrt. Tatsächlich ist man mit beiden Haltungen der Ideologie der wahren Nazis viel näher, als man vermuten mag.

Die linken N.A.Z.I.S.* brüsten sich damit, dass sie in der Nacht von Donnerstag auf Freitag Myriam Kern zu Hause einen Besuch abgestattet haben. Dabei haben sie wie damals ihre Vorbilder im Dritten Reich Diffamierungs-Flyer in der Nachbarschaft verteilt und dummes Zeugs an die Fassade des Wohnhauses geschmiert. Damit Frau Kern keine Post mehr erhalten kann, wurde der Briefkasten dann noch mit Bauschaum „unbrauchbar“ gemacht.

Was für feige Gesellen. Und was für ein feiger Staat, der solche Seiten zulässt.

*Nichtsnutzige, asoziale Zecken, ideologisch sediert

Quelle

images

Bild: Google, Sven Liebich (Telegram-Kanal)

Bei Euch Linken schwanke ich immer zwischen abgrundtiefer Abscheu und Bedauern über soviel Dummheit und Unwissen. Im Glauben, das Richtige zu tun, wendet ihr Methoden derer an, die ihr zu bekämpfen vorgebt.

Merkt ihr das nicht? Seid ihr wirklich so dumm?

7 Kommentare zu „Angriff auf Myriam Kern

Gib deinen ab

  1. Müssen die GrünLinken ganz normale, kritische Menschen wie Myriam Kern als Nazis bezeichnen? Müssen Antifas bei Versammlungen von „Fridays gegen Altersarmut“ Rentner beleidigen und provozieren? Muss tatsächlich ich meine Worte überdenken oder nicht doch besser die Gegenseite? Wer sät denn den Hass tatsächlich?

    Liken

  2. Müßen Rechte einen engagierten Journalisten, der vielleicht einen Augenblick nicht aufgepaßt hat und etwas unachtsam war, aber eigentlich etwas ganz anderes sagen wollte, gleich als am Ende und „sinnlos herumstänkernd“ bezeichnen?
    Sie müssen beide nicht, würde ich sagen und füge hinzu, daß ich keine verabscheungswürdigen Linke kenne, aber bei Ihnen und auch bei auf anderen Vlogs so einiges lesen kann, was mir nicht gefällt!
    Rüsten Sie ab, würde ich sagen, schreien Sie bei einem Fehler nicht gleich auf, sondern schreiben Sie, wie ich es bei Ihnen tue: „Das kann man auch anders sagen!“, denn so geht es sicher auch!

    Liken

  3. Ich kenne keine Rechtskonservativen, die sich nicht ausschließlich für Meinungsfreiheit und Kritik einsetzen und die genau dafür immer und immer wieder von Linken als Nazis oder Extremisten oder Populisten oder sonstwas bezeichnet werden, ohne dass die Linken dafür Belege vorweisen können! Ich nenne es beim Namen: Herumstänkern. Abrüsten? Gerne, Frau Jancak, fangen Sie an, setzen Sie sich dafür auf Ihrer Seite ein!

    Liken

  4. Das tue ich, glaube ich, in dem ich Sie nicht beschimpfe und Ihnen immer sehr höflich kommentiere und für Meinungsfreiheit kann und soll man sich, denke ich, auch ohne Beleidigungen einsetzen können!

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Ulrich Lucas Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: