Je dümmer, desto Grün

Der grüne Ministerpräsidentendarsteller von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, ist der Ansicht, dass es nebensächlich sei, in den Schulen Rechtschreibung zu lernen. „Ich glaube nicht, dass Rechtschreibung jetzt zu den großen, gravierenden Problemen der Bildungspolitik gehört“, meint das grüne Schwäbli. Ich meine: „Stimmt, das größte Problem überhaupt heißt GRÜNE!“

Na klar. Rechtschreibung. Pff … was ist das schon? Das führt doch nur dazu, dass die Leute, anstatt einfach die grüne Indoktrination in sich aufzusaugen und zu verinnerlichen, sich selbst Gedanken machen. Etwa Blogs schreiben oder – Gott bewahre – Bücher, in denen die Grünen kritisiert werden!!!

Geht ja gar nicht!

Außerdem lassen sich Doofe und Ungebildete viel leichter regieren. Einfach das Kreuz neben dem grünen Punkt auf dem Wahlzettel machen. Mehr musst Du nicht wissen. Ich meine, hey, selbst der Anforderungskatalog der Bundespolizei wurde ja schon reduziert, also was soll der Geiz?

Es gäbe ja mittlerweile Korrekturtechniken im Computer, sagt der Grüne, der klimaneutral mit dem Hubschrauber zum Wanderausflug fliegt und sich für ein Autoverbot einsetzt. Nächste Station: Mathematikunterricht, alles aussteigen, es gibt ja Taschenrechner! Geschichte? Ach du lieber Himmel, wir haben doch Wikipedia, wo alles genderneutral und dem linken Weltbild entsprechend vorgekaut wird und wo junge Youtuber, die sich eigene Gedanken machen und diese belegen als „rechtsextrem“ bezeichnet werden.

Oder sollen genau solche Selberdenker für die Zukunft künstlich dumm gehalten werden?

Fragen über Fragen …

9 Kommentare zu „Je dümmer, desto Grün

Gib deinen ab

  1. Es gibt wahrscheinlich wirklich Wchtigeres, als die Diskussion, ob ich „daß“ mit einem scharfen oder zwei „s“ schreibe, wie ich es in der Schule lernte und ich denke, daß ich vielleicht ein Gegenbeispiel bin, ich weiß, daß Sie mir da wahrscheinlich widersprechen, daß man es mit den „s“ und den Fällen nicht so genau nehmen muß und trotzdem kritsch und literarisch interessiert, wenn nicht gebildet oder intellektuell sein kann!
    Ein wichtiges Thema mit dem ich mich schon seit Jahren beschäftige und, das meiner Meinung nach viel zu einseitig ausgelegt wird!
    Aber natürlich gibt es im Bildungsbereich viele Probleme, wo man vieles machen und die Schüler wahrscheinlich viel besser fördern muß und ein kritisches Umweltbewußtsein ist natürlich auch sehr gut!
    Also unterstützen wir die kritischen Selbstdenker, die sich über das Leben ihre Gedanken machen, ganz egal ob sie einen Taschenrechner haben oder eine Rechtschreibprüfung benützen!

    Liken

  2. Und noch eine Ergänzung, daß man mit Rechtschreibfehler sehr wohl einen Blog führen kann, ist ja etwas, an dem Sie selber manchmal leiden oder darüber schimpfen, habe ich nicht recht?

    Liken

    1. Frau Jancak, sorry, ich hab keine Ahnung, was Sie meinen. Sie wollen doch nicht ernsthaft Ihre teils unleserlichen, ewig langen Sätze, die noch zudem voller Rechtschreib-, Grammatik- und Interpunktionsfehler sind, mit meinen Texten vergleichen, in denen mir durchaus auch schon mal vereinzelt Schnitzer passieren?

      Liken

  3. Vergleichen nicht, da sind Sie wohl schon vom Inhalt her zu verschieden und wahrscheinlich grammatikalisch genauer, das stimmt, obwohl man da sagen könnte, daß das ja nicht alles ist, aber ich habe nichts verglichen, sondern gemeint, daß Sie manchmal an meinen Fehlern verzweifeln, was auch nicht stimmt, weil Sie ganz am Anfang schrieben, daß Sie mich ja deshalb lesen, weil Sie sich gruseln wollen!
    Interessant ist auch, daß Sie immer, wenn ich lobe, das nicht hören wollen, sondern einen Schwenk nach hinten machen!

    Liken

    1. Natürlich ist grammatikalische Genauigkeit das A und O beim Schreiben, egal ob Blog, Buch oder Birnenrezept. „Verzweifeln“ stimmt insofern, als dass ich manchmal kopfschüttelnd vor Ihrem Wort-Chaos sitze und Sie sich in schöner Regelmäßigkeit gleichzeitig darüber beschweren, dass sich niemand für Ihre Werke, Texte und was noch alles interessiert. Einerseits tun Sie mir in den Momenten dann leid, andererseits weiß ich, dass Sie Hilfe bzw. Korrekturen gegenüber weitgehend resistent sind. Das ist das eigentlich Tragische.

      Aber warten wir mal ab, wenn sich der grüne Quark durchsetzt, wer weiß, vielleicht wird Ihre Art zu schreiben irgendwann zum Standard erklärt!

      Und wo haben Sie was genau genau gelobt, und wo habe ich einen Schwenk nach hinten gemacht?

      Liken

  4. Das Wort Lob war vielleicht nicht ganz richtig, sagen wir, ich wollte versöhnlich sein oder Sie auf meine Linie bringen, wie beispielsweise damals bei dieser Diskussion über die Lehrlinge, wo es darum ging, ob der Kanzler Kurz links ist oder jetzt, ich schreibe, da leiden Sie unter meinem Bloggen (wegen der Rechtschreibfehler) und Sie verstehen etwas von vergleichen, wenn ich da boshaft wäre, könnte ich kontern, daß Rechtschreiben wichtig ist, aber lesen und verstehen muß man auch, also warten wir ab, wie das mit der grünen Rechtschreibung wird und ja ich denke immer noch es kommt auf den Inhalt an und nicht bloß auf die Form!

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: