Herbert’s Sportpalastrede

Ich habe ihn mal wirklich gemocht, das gebe ich zu. Den Herbert. Den Grönemeyer. Seine Konzerte waren geniale Partys, seine Texte zum Mitsingen und teilweise zum mittrauern wie geschaffen. Mittlerweile bin ich froh, dass ich keine CD von ihm besitze und wäre das der Fall, würde ich sie dem Mülleimer überantworten.

Grönemeyer ist zu einem unerträglichen Klugscheißer, zu einem widerlichen Moralapostel mutiert, was sich aktuell anhand eines „Auftritts“ in Österreich sehr gut belegen lässt. In einer Art und Weise, die einen schaudernd an dunkelste Zeiten erinnern lässt, peitscht er die Massen zum Kampf gegen Rechts auf und zieht sich anschließend  in seine Berliner Nobelherberge zurück, wo er abgeschottet residiert und nichts von den Problemen derer mitkriegt, die er als „Rechte“ verumglimpft.

Der youtube-Kanal Große-Freiheit-TV hat das linksverstrahlte Gegröhle Gröhlemeyers über Originalbilder der grausig-legendären Sportpalastrede vom Männlein mit dem Hinkefuß gelegt. Bei nachfolgendem Video handelt es sich also um SATIRE

 

Es liegt an uns zu diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat.“

Das ist mustergültiger elitärer Totalitarismus, die Diktatur der Mehrheit. Und wenn es ein Prominenter im Stil eines Volkstribunen als Massenparole ausgibt, ist es methodisch sogar lupenreiner Faschismus. (Quelle: Jouwatch)

Ich habe auch dieses Phänomen schon öfter beobachtet und beschrieben: Leute, die genau die Methoden derer anwenden, gegen die sie glauben, zu Felde ziehen zu müssen. Tja, Verblendung ist halt kein guter Ratgeber.

Ein ganz ähnliches Beispiel zeigt sich bei den sogenannten „Klimaaktivisten“, die sich zunehmend in eine Art Hitlerjugend 2.1 zu verwandeln scheinen, sich also immer mehr von der Realität weg hin zur puren Ideologie bewegen. Und dass eine Ideologie Zeichen und Symbole braucht, um sich abzugrenzen, kennt man nicht erst seit … naja, jedenfalls sieht das bei den Verstrahlten dann so aus: (Bild von jouwatch, screenshot FB)

merkel-gruss

Und Anno Finsternis so:

hitler-youth

(Bildquelle)

Wie sich die Bilder doch gleichen …

Ach und übrigens: Vielleicht versucht sich mal jemand die Empörung vorzustellen, jemand von der AfD hätte in diesem Stil eine Rede gehalten und “ … es liegt an uns zu diktieren …“ gesagt!

Na, da wär die Luft aber am brennen! Aber so ist es ja für „das Gute“, nicht wahr?

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: