Solarenergie und Windkraft heizen globale Erwärmung an

Es ist nicht verwunderlich, dass sich der Rest der Welt über Deutschland kaputtlacht. Was man anderswo „Regierung“ nennt, ist hierzulande nichts weiter als eine komplett unterbelichtete Truppe aus Trümmerlotten und intellektuell minderbemittelten Trampolintänzern. Völlig wurscht, um was es geht Ob es der Bau eines popligen Flughafens ist, für den man hier mittlerweile 13 Jahre und unzählige Milliarden braucht, während in China der weltgrößte Airport innerhalb von vier Jahren betriebsfertig wurde. Ob es die unkontrollierte Massenzuwanderung völlig inkompatibler Individuen ist, dank denen man Veranstaltungen wie Weihnachtsmärkte oder andere Volksfeste in Hochsicherheitsbereiche verwandeln muss, während solche Maßnahmen in Ländern wie Polen und Ungarn völlig unbekannt und auch unnötig sind. Oder ob es um diesen grenzenlosen Wahnsinn aka Klimahysterie geht, deretwegen man sichere und stabile Kern- und Kohlekraftwerke abschaltet und seit Jahrzehnten bewährte Technik auf dem Altar der Heiligen Gretel vom Orden der Apokalyptischen Reiter opfert. By the Way: Bestimmt werden jenen legendären Reitern auch bald die Pferde weggenommen, weil sie Dünger scheißen und Methan furzen. Was ist heute aktuell im Focus zu lesen? Weiterlesen „Solarenergie und Windkraft heizen globale Erwärmung an“

Von 1 auf 4 wegen Klimarettung – wer klaut eigentlich wem die Zukunft? (Apollo)

Wer „Fridays for Future“ verfolgt, der wird früher oder später Sprechchöre hören, die ungefähr so lauten: „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut“. Aber wer ist „ihr“? Und überhaupt: Wer klaut hier wem die Zukunft? Weiterlesen „Von 1 auf 4 wegen Klimarettung – wer klaut eigentlich wem die Zukunft? (Apollo)“

Fridays for Firlefanz ist eine einzige Lachnummer!

Gerade bin ich auf das nachfolgende Video auf YT gestoßen. Ein 14jähriger Berliner Schüler, Florian, entlarvt im Interview mit dem Kanal MMNewsTV den ganzen Hype um die bezopfte Reiterin der Apokalypse als eine einzige Farce. Und dennoch gibt es welche, die glauben, die Jugendlichen, die dort rumkrakeelen und die Straßen zumüllen, wüssten, um was es geht. Genießt das Video und hofft mit mir, dass der Junge keine Schwierigkeiten wegen seiner Aussagen bekommt! Denn wir wissen:

Alles, was nicht dem Mainstream folgt, ist böse und rechts!

Übrigens … jetzt wo es kälter wird … wo sind denn da plötzlich all die Aktivisten und Weltenretter???

Und weil’s so lustig ist und die Verlogenheit, welche typisch für GrünLinks und deren Anhänger ist, noch untermauert …

 

Grüne Gigantomanie und ihr Ursprung

Eine Bürgerinitiative aus St. Gangloff in Ostthüringen kämpft seit einiger Zeit gegen grüne Pläne, 23 neue Windräder in der wahnsinnigen Höhe von 240 Metern in den Wald gepflanzt zu bekommen. Eine nicht wieder gutzumachende Zerstörung uralter, gewachsener Kulturlandschaften. Was die Grünen natürlich einen feuchten Kericht interessiert, denn sowas wie „Volk“ oder „Volkswillen“ oder „Kultur“ sind ja Fremdworte für sie, außer natürlich es handelt sich um fremde Völker.

Interessanterweise gibt es tatsächlich Parallelen zwischen dem heutigen Größenwahn der Grünen und jenem in der Zeit zwischen ’33 und ’45. Die Windkraft ist nämlich mitnichten eine Erfindung der letzten Jahre. Weiterlesen „Grüne Gigantomanie und ihr Ursprung“

Gretas Gaga-Reisen: Per Anhalter über den Atlantik? (JouWatch)

New York / Madrid – Es liest sich wie ein schlechter Halloween-Scherz, ist aber ernstgemeint: Greta Thunberg sucht eine Art „Transatlantik-Uber“ für die klimaschonende Überfahrt zurück nach Europa. Offenbar lungert sie noch immer in den USA herum, seit sie mit einem von Milliardären gesponsorten Segelboot zum UN-Klimagipfel geschippert war – und wollte zur Klimakonferenz in Santiago mit dem Auto anreisen. Doch die wurde nun, wegen der heftigen Unruhen in Chile, nach Madrid verlagert; jetzt sitzt die Kleine fest, und sucht eine Mitfahrgelegenheit nach Europa… Weiterlesen „Gretas Gaga-Reisen: Per Anhalter über den Atlantik? (JouWatch)“

Wer die Wahrheit ausspricht, braucht ein schnelles Pferd

So oder ähnlich lautet ein bekanntes Sprichwort bezüglich der Gefahr, der man sich aussetzt, wenn man es wagt, Dinge nicht nur zu hinterfragen, sondern sie auch fachlich zu widerlegen. Besonders dann, wenn es sich um die linksgrüne Doktrin des anthropogenen Klimawandels handelt. Wehe dem, der es wagt, zu widersprechen. Weiterlesen „Wer die Wahrheit ausspricht, braucht ein schnelles Pferd“

So frei, wie die Grünen es zulassen (PI-News)

Aktuell müssen Politiker und Anhänger der Grünen aufpassen, dass sie sich mit ihrer angedachten Verbots-Orgie nicht selbst verzetteln. An so vielen Fronten gleichzeitig neue Regularien, schärfere Gesetze und eine noch gründlichere Überwachung von Andersdenkenden zu fordern, das könnte auch die vehementesten Verfechter grüner Identitätspolitik durcheinanderbringen. Weiterlesen „So frei, wie die Grünen es zulassen (PI-News)“

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: