Bitte umparken! – Leipziger Polizei wird linker Gewalt nicht mehr Herr

Eine Tatsache, die den Weg in den Mainstream mit Sicherheit nicht finden wird, denn es handelt sich ja um die „Guten“. Es sind ja „Aktivisten“. Eigentlich sind es aber Terroristen und sie sollten auch so genannt werden, aber das traut man sich offenbar nicht und investiert statt dessen haufenweise Zeit und Geld in den ach so wichtigen „Kampf gegen Rechts“. Im Leipziger Bezierk Connewitz rät man statt dessen lieber Autofahrern, ihr Fahrzeug am besten kilometerweit entfernt zu parken, will man einen Totalschaden durch linke, marodierende Gewalttäter vermeiden: Weiterlesen „Bitte umparken! – Leipziger Polizei wird linker Gewalt nicht mehr Herr“

Die Wörter zum Sonntag (31)

Den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf! Skandierte einst mit erhobener Faust Erich Honecker, dessen Diktatur angeblich 1989 dorthin ging, wo sie hingehörte. Zum Teufel. Warum „angeblich“? Weil der Teufel klug war und rechtzeitig die Pforten der Hölle verschlossen hatte, auf dass die Sozialisten weiter auf der Erde wandeln und ihre widerlichen Schnüffeleien und Denunziationen fröhliche Urständ feiern. Wie zum Beispiel in Donaueschingen. Weiterlesen „Die Wörter zum Sonntag (31)“

Buchmesse Leipzig 2019

Eigentlich wollte ich mir die Menschenmassen ja nicht mehr antun. War ich beim letzten Mal an einem Samstag dort, wäre eine Nahkampfausbildung hilfreich gewesen. Oder ein martialisches CosPlayer-Kostüm mit lebensechten Waffen. Man sah nix, hörte nix, bekam nix mit. Diesmal lautete das Experiment: Versuch’s mal am Freitag.
Weiterlesen „Buchmesse Leipzig 2019“

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: