Sie halten uns für bescheuert … und sind es selbst

Ich sehe schon seit geraumer Zeit keine Nachrichten mehr. Die einzigen Ergüsse aus den sogenannten „Redaktionsnetzwerken“ und wie sie sich alle nennen, erreichen mich morgens, wenn der Radiowecker angeht und in der Küche beim Müslimampfen und Kaffeeschlürfen. Da höre ich unseren Regionalsender und es vergeht kaum ein Morgen, an dem ich nicht bitter grinsend den Kopf schüttle über all die Unverfrorenheit. Weiterlesen „Sie halten uns für bescheuert … und sind es selbst“

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: