Die Welt, wie wir sie kannten – Rezension

Romantrilogie von Susan Beth Pfeffer, Hardcover, Carlsen-Verlag

Die 16-jährige Miranda lebt mit ihrer Mutter und dem jüngeren Bruder Jonny ein ganz normales Leben in einer Kleinstadt. Schule, Lernen, zuhause mithelfen. Der ältere Bruder Matt geht an der Westküste aufs College. Ihr Vater lebt mit seiner neuen Frau Lisa in Springfield. Wirkliche Katastrophen in Mirandas Leben sind bestenfalls der Französischunterricht und dieses Gewese um das bevorstehende Ereignis auf dem Mond, wegen dem schon seit Wochen alle komplett aus dem Häuschen sind. Weiterlesen „Die Welt, wie wir sie kannten – Rezension“

Dan Brown – Origin

Bastei Lübbe Hardcover, Thriller, 668 Seiten, ISBN: 978-3-431-03999-3, Ersterscheinung: 04.10.2017

Dan Brown ist der Garant für gute, spannende Unterhaltung an verregneten Urlaubstagen, an denen man eigentlich arbeiten wollte und dann doch tatsächlich gezwungen ist, sich mit einer Tasse Tee aufs Sofa zu fläzen und Robert Langdon beim Lösen eines neuen Rätsels zu begleiten 🙂

Weiterlesen „Dan Brown – Origin“

Markus Heitz – Doors (Rezension)

Markus Heitz ist einer der bekanntesten deutschen Autoren von Fantasy und Mysterie-Geschichten. Wenn einem eines seiner Bücher über Orks und Zwerge auf den Fuß fällt, wird man glatt sechs Wochen krankgeschrieben. Es sind wahre Geschichten-Monster! Ich hege aufrichtige Bewunderung für Autoren, die solch eine Ideenvielfalt aufweisen und diese auch noch erfolgreich niederschreiben könne! Seine Fangemeinde ist riesig! Weiterlesen „Markus Heitz – Doors (Rezension)“

Magazine für Selfpublisher

Ich gestehe, ich bin erst vor Kurzem darauf aufmerksam geworden. Warum mir das bisher entgangen ist, keine Ahnung. Den Uschtrin-Verlag kannte ich schon, allein wegen seines „Handbuchs für Autorinnen und Autoren“. Ich habe es zwar nicht, allerdings wird es  z. B. vom Literaturcafé als „Gral des Autorenwissens“ beschrieben. Unter dem Link findet man ein paar Infos dazu, sowie Leseproben. Viel interessanter sind aber zwei andere Publikationen aus dem Uschtrin-Verlag. Weiterlesen „Magazine für Selfpublisher“

Alles Einzelfälle – Rezension

Alles Einzelfälle, Sachbuch von Udo Ulfkotte, 2018 Verlag Antaios, 238 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-944422-15-2

image-2019-01-27

In Zeiten, in denen sich Links-Grüne mit dem Wollmützstricken und Tanzen regelrecht überbieten, um Gewalttaten von Migranten möglichst kleinzureden und Kritiker mundtot zu machen, bzw. diese in die Nazi-Ecke zu stellen, ist es vielleicht gut, eine weitere der vielen Chronologien des Grauens zu lesen, die ein etwas differenzierteres Bild zeichnet. Weiterlesen „Alles Einzelfälle – Rezension“

Autoren in der Presse

Okay, also nicht in der Müllpresse, sondern natürlich in der Zeitung. Vielleicht wird der eine oder andere schon mal versucht haben, seine Regionalzeitung darüber zu informieren, dass man schreibt, vielleicht sogar mit regionalem Bezug, dass man veröffentlicht und ab wann das Buch im Handel erhältlich ist. Selfpublisher haben es da ungleich schwerer als Verlagsautoren. Während hinter Letzteren die Presseabteilung des Verlags damit beschäftigt ist, Pressemeldungen zu verfassen und zu verschicken, ebenso Rezensionsexemplare auf den Weg zu geben, bleibt das ganze Gerödel bei uns SP’lern selbst hängen. Weiterlesen „Autoren in der Presse“

Todesengel – Rezension

Andreas Eschbach Todesengel Roman
Verlag Bastei-Lübbe, Köln. Hardcover, 541 Seiten, ISBN 978-3-7857-2481-1

image-2018-12-18

Andreas Eschbach ist einer der bekanntesten SciFi-Autoren Deutschlands und nicht erst seit dem Jesusvideo ein Inbegriff für spannende Unterhaltung. 2013, dem Erscheinungsjahr von Todesengel, war Eschbach mit seinem Roman quasi seiner Zeit voraus, sind doch seit 2015 Gewalttaten rasant angestiegen. Weiterlesen „Todesengel – Rezension“

Sungs Laden – Eine Rezension

Sungs Laden, von Karin Kalisa, 2015 erschienen bei Droemer Knaur, Taschenbuch 246 Seiten, ISBN 978-3-426-305669

„Sungs Laden“ ist der erste Roman von Karin Kalisa, die sich sowohl mit asiatischer Sprache und Kultur, als auch mit Philosophie beschäftigt, was man der Geschichte auch anmerkt. Ein Hinweis von meiner Freundin Eva Jancak aus Wien hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht.

image-2018-12-07 Weiterlesen „Sungs Laden – Eine Rezension“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: