Faktenchecker mal wieder

Auch wenn der Artikel, um den es geht, schon älter ist. Ein weiteres schönes Beispiel dafür, wie Faktenchecker krampfhaft versuchen, andere Meldungen als Fake zu entlarven und dabei selbst deren Inhalt bestätigen.

Am 13. Dezember 2019 arbeitet sich Correctiv – mit freundlicher Unterstützung der Soros-Stiftung – an der mehrfach geteilten Behauptung ab, in Impfstoffen seien Zellen von menschlichen Föten und Affen sowie Glyphosat vorhanden.

Es handelt sich um diesen Artikel

Die Korrekturfanatiker entblöden sich tatsächlich nicht, folgendes gleich zu Beginn ihrer ach so investigativen Ergüsse zu verkünden:

2021-08-06 10_57_45-Window

Quelle

Es sind keine Inhaltsstoffe, sie können aber darin vorkommen. Ja, nee is klar! Wen wollt ihr eigentlich verarschen?Weiterhin schreiben die Korrekturologen:

Darin wurde behauptet, dass […] auch Glyphosat (ein umstrittenes Unkraut-Bekämpfungsmittel) in Spuren darin zu finden sei.

um dies als „falsch“ zu bezeichnen, indem sie schreiben:

[…] oder Glyphosat sind keine Inhaltsstoffe von Impfungen. Spuren können enthalten sein, sie sind aber nicht schädlich. 

Etwas anderes hat der Artikel auch gar nicht behauptet!

Und jetzt mal unter uns, Ihr Faktenficker: Es ist mir scheißegal (in Worten: SCHEISSEGAL), ob es nur ein Furz von einem Anteil dieses Dreckszeugs ist, der sich in diesem Impfmist finden lässt. Es ist mir ebenso scheissegal, ob es Eurer Ansicht nach oder der von Spahn oder Wieler oder wie die ganzen Pfeifen heißen, schädlich ist oder nicht! Jeder Hersteller von dämlichen Tütensuppen wird von allen Seiten selbsternannter Tugend- und Gesundheitswächter angegangen, wenn er auch nur einen Krümel, ach was, ein Nanogramm Geschmacksverstärker oder Aromen oder sonstwas, das noch sehr viel weniger „schädlich“ ist, reinmixt und dies nicht in fetten, dicken Buchstaben quer über die Verpackung pinselt!!!

Und ihr wagt es, Euch dermaßen aufzuspielen, weil eine Webseite Inhaltsstoffe eines mittlerweile bald zwangsverimpften Mittels veröffentlicht, deren Vorhandensein Ihr dann in Eurem eigenen Geschreibsel auch noch bestätigt?

Sind „Spuren“ davon keine Inhaltsstoffe oder was???

Lest Ihr Euren eigenen Quatsch eigentlich selbst?

Ein Kommentar zu „Faktenchecker mal wieder

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: