Der Islam – Gift für die freie Welt

Es gibt immer noch genug Zeitgenossen, die glauben, dass es sich beim Islam um eine normale Religion handelt, etwa wie das Christentum oder den Buddhismus. Man kann sie auch im Genick packen und mit der Nase solange auf Beweise stoßen, dass dem nicht so ist, sie wollen es einfach nicht wahrhaben. Ein aktueller Fall aus dem islamisch regierten Iran beweist eins ums andere Mal, dass der Islam niemals mit westlichen Werten kompatibel sein wird.

Jouwatch berichtet:

In der islamischen Republik Iran – regiert von einem Mullahregime, dem der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gern und immer wieder Glückwünsche zum Nationalfeiertag übermittelt – wurde ein Paar zu insgesamt 16 Jahren Gefängnisstrafe verurteilt. Sie hatten Familienfotos im Internet geteilt. Die Ehefrau erwarten zudem noch 74 Peitschenhiebe, weil sie ohne islamischem Kopfputz zu sehen war.

Was war geschehen? Etwas, das für uns normal denkende Menschen völlig alltäglich ist: Sie hatten Familienbilder bei Instagram gepostet. Allerdings ohne dass die Frau ein Kopftuch trug!

Daraufhin brach die muslimische Hölle über die Familie herein. […] Wie der Middle East Monitor, aber auch das Iranjournal berichtete, wurden beide Elternteile vom iranischen Geheimdienst zu mehrstündigen Verhören einberufen. Die islamischen Menschenschinder machten den beiden klar, dass sie aufhören sollten, Fotos ihrer Familie im Internet zu verbreiten. Denn das Leben, dass diese auf den Bilder propagierten, entspreche nicht den iranischen Grundsätzen. Vielmehr würden diese darauf sogar kritisiert – schließlich trüge die Mutter nicht einmal ein Kopftuch.

Seltsam. Ständig behaupten doch islamophile Zeitgenossen, das Kopftuch stelle gar keinen Zwang dar, geschweige denn sei es ein Symbol der Unterdrückung! Manche gehen in ihrem Wahn sogar so weit, eine Nonnentracht mit dem islamischen Kopftuch zu vergleichen!

Ja, so hab ich auch mit dem Kopf geschüttelt! (siehe Kommentare)

Das Paar ist laut eigenen Angaben in die Türkei geflüchtet. Ob sie es da in Zukunft besser haben werden, sei mal dahingestellt, wenn man sich die Aktionen des Möchtegernsultans vom Bosporus so anschaut. Jedenfalls wurden sie nun in Abwesenheit verurteilt:

Anfang Mai wurde das Paar in ihrer Abwesenheit vom Teheraner Revolutionsgericht zu insgesamt 16 Jahren Gefängnisstrafe und drei Monaten Zwangsarbeit verurteilt – neun Jahre für Moin-Shizari, weitere sieben für seine Frau. Hinzu kommen 74 Peitschenhiebe. Die beiden hätten mit der Veröffentlichung der Fotos Propaganda gegen das Regime betrieben. Zudem haben sie sich der Veröffentlichung von obszönen und vulgären Inhalten, Verletzung des öffentlichen Anstands und Verbreitung von Verderbnis und Prostitution schuldig gemacht.

Wie aufgeklärt, wie modern sich der Islam doch wieder mal darstellt, nicht wahr? Sie machen sich nicht einmal ansatzweise die Mühe, ihre Menschenverachtung und Frauenunterdrückung zu verbergen. Sie wissen genau, dass solche Meldungen sich über die Welt verbreiten und stehen dazu! Vielleicht, weil sie wissen, dass es in den „verderbten“ westlichen Ländern genug Verrückte gibt, die ihnen die Stange halten? Oder dass Islamkritiker – Beweise hin oder her – per se als Nazis oder Rassisten bezeichnet werden, selbstverständlich ungeachtet der Tatsache, dass der Islam ja gar keine Rasse darstellt. Was den Gutmenschen aber herzlich wurscht ist.

Zwei Twittermeldungen mit gesundem Menschenverstand:

2020-08-13 09_31_08-Window2020-08-13 09_32_49-Window

Unsere Islamophilen würden nicht einmal beginnen, umzudenken, wenn sie vor Ort bei einer Steinigung dabei wären!

3 Kommentare zu „Der Islam – Gift für die freie Welt

Gib deinen ab

    1. Liebe Frau jancak, wenn nur die Hälfte von dem, was zu mir durchdringt, auch bei Ihnen ankäme, wäre schon viel erreicht. Im Übrigen, nur weil etwas „oft verglichen“ wird, ist es nicht automatisch korrekt.

      Liken

  1. Schwarz ist schwarz und ein Schleier ein Schleier, Nonnen tragen schwarze Schleier und schwarze lange Kleider, Burkas sind auch schwarz, das ist es und da geht es nicht um korrekt oder unkorrekt, sondern nur, daß vielleicht auch Musliminnen Kopfbedeckungen tragen dürfen, wenn das Nonnen selbverständlich tun, denken Sie doch ein bißchen über den Tellerrand und versuchen Sie zu kombinieren! Bei mir kommt viel an, ich setze mich mit vielen auseinander, nehme aber nicht alles an und verändere auch nicht gleich meine Meinung, nur weil Sie mir was zu erklären versuchen!

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: