Grüne Gigantomanie und ihr Ursprung

Eine Bürgerinitiative aus St. Gangloff in Ostthüringen kämpft seit einiger Zeit gegen grüne Pläne, 23 neue Windräder in der wahnsinnigen Höhe von 240 Metern in den Wald gepflanzt zu bekommen. Eine nicht wieder gutzumachende Zerstörung uralter, gewachsener Kulturlandschaften. Was die Grünen natürlich einen feuchten Kericht interessiert, denn sowas wie „Volk“ oder „Volkswillen“ oder „Kultur“ sind ja Fremdworte für sie, außer natürlich es handelt sich um fremde Völker.

Interessanterweise gibt es tatsächlich Parallelen zwischen dem heutigen Größenwahn der Grünen und jenem in der Zeit zwischen ’33 und ’45. Die Windkraft ist nämlich mitnichten eine Erfindung der letzten Jahre. Weiterlesen „Grüne Gigantomanie und ihr Ursprung“

LinksGrüne unterstützen Nationalisten!!!

Schockschwerenot, was ist denn da los? Katrin Göring-Eckardt, von der schon der Publizist Henryk M. Broder meinte, sie sei eine gute Rednerin, denn sie spräche in ganzen Sätzen, wenngleich es auch Schwachsinn in ganzen Sätzen sei, setzt sich öffentlich für die Bewahrung und Schutz des Volkes ein! Kann man etwa davon ausgehen, dass sie demnächst vielleicht die Identitären zum Gespräch einladen? Weiterlesen „LinksGrüne unterstützen Nationalisten!!!“

Kommt immer darauf an, WER es sagt …

Klar, das ist nichts weltbewegend Neues. Wenn im Bundestag die SPD-Nahles nach einer Wahl wörtlich sagt: „Ab morgen kriegen sie auf die Fresse!“, dann ist das natürlich völlig in Ordnung. Vielleicht rümpft der eine oder andere das Koksnäschen, aber was soll’s, schließlich ist Bätschi-Andrea ja eine von den Guten, nicht wahr?

Wenn an anderer Stelle Alexander Gauland von der AfD nach gewonnener Wahl sagt „Wir werden sie jagen“, ja dann ist aber die Luft am brennen, nicht wahr?

Mein lieber Scholli, was ging da bei der Journaille die Post ab. Empörend! Wie kann er nur! Da sieht man mal wieder … uswusw.

Wie ich darauf komme? Weiterlesen „Kommt immer darauf an, WER es sagt …“

Buchpreisträgerin sagt, Traditionen seien „Abfall“

Irgendeine Fatma Aydemir, die für irgendwas irgendeinen „Klaus-Michael-Kühne-Preis“ bekommen hat, darf sich in der – natürlich – linken TAZ gehässig über deutsche Traditionen wie den Karneval auslassen. Ob sie diesen komischen Preis auch für ebensolche Gehässigkeiten bekommen hat, ich weiß es nicht und es ist mir auch scheißegal! Weiterlesen „Buchpreisträgerin sagt, Traditionen seien „Abfall““

Warum nicht gleich alles, was Deutsch ist, abschaffen?

Allein mit der Überschrift hab ich wahrscheinlich irgendwo einen Bot getriggert, der das Netz nach allem durchforstet, wo das Wort „Deutsch“ drin vorkommt. Das ist mir aber im selben Maße sowas von scheißegal, wie ich langsam nicht mehr weiß, mit welchen Worten man diesen immerfort wie ein Krebsgeschwür grassierenden LinksRotGrünen Political-Correctness-Dreck noch beschreiben soll. Aktuell ist das seit Jahrzehnten gültige Buchstabier-Alphabet ins Visier der Gut- und Besseralsbessermenschen geraten. Jouwatch beschreibt diesen Irrsinn in einem Artikel sehr treffend. Hier ist er: Weiterlesen „Warum nicht gleich alles, was Deutsch ist, abschaffen?“

Gretas Gaga-Reisen: Per Anhalter über den Atlantik? (JouWatch)

New York / Madrid – Es liest sich wie ein schlechter Halloween-Scherz, ist aber ernstgemeint: Greta Thunberg sucht eine Art „Transatlantik-Uber“ für die klimaschonende Überfahrt zurück nach Europa. Offenbar lungert sie noch immer in den USA herum, seit sie mit einem von Milliardären gesponsorten Segelboot zum UN-Klimagipfel geschippert war – und wollte zur Klimakonferenz in Santiago mit dem Auto anreisen. Doch die wurde nun, wegen der heftigen Unruhen in Chile, nach Madrid verlagert; jetzt sitzt die Kleine fest, und sucht eine Mitfahrgelegenheit nach Europa… Weiterlesen „Gretas Gaga-Reisen: Per Anhalter über den Atlantik? (JouWatch)“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: