Gesinnungsterror

Sie machen es einem auch wirklich zu einfach. Die Linken, Grünen, Sozis, dieser ganze verstrahlte Haufen. Sie machen es einem einfach, sie zu entlarven, ihre wahren Gesichter, ihre wahre Gesinnung und Einstellung ans Tageslicht zu bringen. Sprechen sie vordergründig von „Dialog“ und dass man stets alle Seiten betrachten soll, so offenbaren sie sich – und das auch noch ganz öffentlich – als nichts anderes als Gesinnungsterroristen, deren Dialogbereitschaft endet, sobald es um Meinungen geht, die nicht mit ihren eigenen kongruieren. Ja, ich weiß, ich hab das schon öfter beschrieben, aber man kann nicht oft genug auf diese falschen Fuffziger hinweisen.

Und ganz abgesehen davon: Wer so blöd ist wie die sogenannten „Jungsozialisten“, also die infantile Kindergartentruppe der SPD, gehört einfach vorgeführt. das macht dann auch schon wieder irgendwie Spaß.

Aktuell sind sich die depperten Jusos nicht zu schade, mittels Plakaten und Social-Media-Werbung in dieser Form für sich zu werben:

Jusos-NRW-2gr

Offene Gewaltandrohung gegenüber Andersdenkenden. Das sind also die einzigen Argumente von Links. Interessant.

Obwohl … eigentlich gebührt ihnen sogar eine gewisse Anerkennung für ihre Offenheit, was Gewalt als Mittel zum Zweck angeht. Die enge Verbindung der GrünLinksRoten zur Terrororganisation „ANTIFA“ ist ja hinlänglich bekannt, also weiß man woher der Wind weht. Gleichzeitig sind sie aber so abgrundtief dämlich, dass sie gar nicht merken, wie sie sich selbst entlarven.

Die grüne MoralapostelIN Göring-Eckardt beispielsweise hat sich offen als Fan von dieser Linksextremistencombo Faule Sahne Fischkopp (oder so ähnlich) geoutet, die offen zur Gewalt gegenüber Polizisten aufrufen und sich vor laufender Kamera geweigert, sich davon zu distanzieren (Ab Minute 10:00)

Solche Leute gehören nicht an Entscheidungspositionen, sie gehören auf den Müllhaufen der Geschichte!

Damit nicht genug, hat der Bremer Ableger jener Kindergartentruppe schon 2016 allen Ernstes angeregt, die Polizei zu entwaffnen! Klar, wer selbst Gewaltaffin ist, scheut natürlich Gegner, die sich verteidigen können!

Die Bremer Jugendorganisation der SPD will Polizisten entwaffnen, um sie „bürgernäher“ und weniger „bedrohlich“ zu machen. In Zeiten des Terrors kam dieser Vorschlag nicht gut an – doch die Jusos zeigten sich unbeirrt in ihrem Irrtum.

Quelle

 

Soviel geballte Dummheit muss doch wehtun! Entsprechend fallen auch die Mehrzahl der Kommentare zu diesem zerebralen Dünnschiss aus:

Bedrohlich werden Polizisten in der Regel von Verbrechern wahrgenommen. […] Menschen sind immer so dämlich wie ihre Ideologie und in diesem Segment sind die Jusos ganz oben links auf der Liste

oder

Tolle Sache, aber dann sollten die Polizisten alternativ dazu einen Rucksack mit Plüschtieren mitführen. Wenn nämlich ein Terrorist in der Nähe ist: Einfach ein Plüschtier werfen und in die Hände klatschen. Wirkt zu 100 Prozent.

Ein Kommentator ist natürlich fernab der Realität, denn was er fordert, würde ja bedeuten, dass man den Schützlingen der GrünRotLinken zu nahe träte:

Liebe Sozialist*innen, wie wäre es, wenn Ihr dafür einträtet, dass auch die 3500 Mitglieder krimineller Clans in Bremen entwaffnet werden?“

Und Schlußendlich:

Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten!

Nettes Bonmot des Bayernkuriers:

Das beherzigte der Bremer Innensenator Ulrich Mäurer (SPD): Er schwieg vermutlich peinlich berührt, hatte er doch erst kürzlich die Polizei im Stadtstaat wegen der akuten Terrorgefahr mit Langwaffen ausgerüstet.

Wie gesagt, wo immer man GrünRotLinker Denkweise begegnet. Man kann nur den Kopf schütteln über soviel Unwissenheit, Weltfremdheit, Realitätsferne und der immer und immer wieder auftretenden Ignoranz dessen, was tagtäglich im Land passiert.

Und natürlich muss man im Auge behalten, dass von dieser Gruppierung mehr offene Gewaltbereitschaft ausgeht, als von irgendwem sonst!

Antidemokraten reinsten Wassers!

Pfui Teufel!

D6h6Gl1W4AAeKuv

Ein Kommentar zu „Gesinnungsterror

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: