Ein Märchen aus 1001 Nacht

… vorgetragen vom bekannten Youtuber Tim Kellner. Lehnt euch zurück an diesem verregneten Samstag und genießt die Vorstellung!

 

3 Kommentare zu „Ein Märchen aus 1001 Nacht

Gib deinen ab

  1. Ja wieder so eine Geschichte über die man sich aufregen kann oder auch nicht!
    Die Mehrfrauenehe ist offenbar in einigen Ländern üblich! Da kann man diskutieren, ob das gut ist oder nicht? Man kann auch darüber diskutieren, ob es gut ist, daß manche Männer eine Freundin haben und ihre Frau betrügen oder wieso man nur einen Partner haben darf?
    Das sind aber andere Themen!
    Da ist also dieser Krankenpfleger mit seinen drei Frauen und seinen gültigen Papieren nach Deutschland gekommen und alle sind zufrieden!
    Der Mann möchte arbeiten und Deutscher werden, die Frauen fühlen sich nicht unterdrückt, sondern verstehen sich gut, wollen zusammenbleiben und beziehen das gleiche Kindergeld, als wenn sie mit drei verschiedenen Männern verheiratet wären, die Geschichte ist in irgendeiner Zeitung abgedruckt und jetzt kommen Oliver Flesch, Tim Kellner und Sie daher, regen sich darüber auf und versuchen Kapital draus zu machen!
    Ich glaube eigentlich nicht, daß es sehr viele Männer mit drei Frauen und dreizehn Kindern geben wird und in Deutschland wird die Vielehe auch sicher nicht eingeführt werden.
    Wenn es sie aber in anderen Ländern gibt und die betroffenen Leute dann nach Deutschland kommen, gelten für sie die gleichen Rechte und es macht nicht viel Sinn, sie deshalb auszuweisen oder eine Scheidung zu verlangen, weil sie ja nach dem gültigen Recht ihres Heimatlandes gehandelt haben.
    Wenn die Frauen damit zufrieden sind und zusammenbleiben wollen, soll es so sein und ja, es ist ein schönes Märchen und die Bilder, die in dem Video zu sehen sind, sind auch sehr schön! Der Mann wirkt sympathisch und scheint sich, um seine Kinder zu kümmern.
    Wo ist das Problem? Es wäre auch nicht anders, wenn es sich um drei Familien handeln würde, im Gegentei, da wären dann noch zwei Männer mehr zu unterstützen, würden die Kritiker sagen und wenn die Frauen nach einigen Jahren darauf kommen, daß sie doch nicht in einer Vielehe leben wollen, können sie sich ja scheiden lassen, berufstätig werden, einen deutschen Mann heiraten, etcetera!
    Wenn ich mich übrigens an den Houellebecq und seine „Unterwerfung“ erinnere, ist es am Ende der französische Professor, der, glaube ich, mit einer Vielehe liebäugelt und das könnte ich mir auch bei einigen dieser Islamkritiker vorstellen, daß sie in Wahrheit vielleicht ganz gerne mehr Frauen hätten, was aber natürlich auch nicht so einfach ist, weil man dann ja auch für drei Frauen und ihre Kinder sorgen muß, so daß es sich die meisten das dann wahrscheinlich doch überlegen werden!

    Gefällt 2 Personen

  2. Was ist ein Schwachsinn? Das Moslems andere Gesetze und Gebräuche haben? Kann man dafür halten! Aber jetzt muß man mit dem Problem umgehen, daß in Deutschland und in Österreich Leute mit einem anderen Glauben und anderen Gebräuche leben und muß Regeln im Umgang damit finden.
    Dazu gehört, glaube ich, auch die Religionsfreiheit. Muslime dürfen also ihren Glauben leben, den Ramadan einhalten, etcetera.
    Wie das mit den Vielehen ist, muß man sicher auch diskutieren, ob die Imame in den Moscheen in Deutschland, die vollziehen dürfen?
    Da kenne ich mich nicht so aus, weil mir das eigentlich nicht so wichtig ist, ob der österreichische oder der deutsche Staat den Muslimen verbieten kann, die in den Moscheen zu vollziehen?
    Sie wären dann in Deutschland, wo das ja verboten ist nicht gültig und können auch nicht standesamtlich vollzogen werden!
    Das sind wahrscheinlich Probleme, an die man 2015, als soviele Muslime kamen, nicht dachte, daß die auftreten können und die man lösen muß!
    Die Juristen werden das sicher tun und die Muslime in Deutschland werden sich sicher auch anpassen und die Frauen vielleicht, die Vielehen verweigern, weil sie sich vielleicht emanzipieren und sich in Deutschland nicht mehr unterdrücken lassen wollen!
    Aber etwas ist an diesem Video interessant, haben Sie das auch gemerkt? Da geht ja eindeutig heraus, daß diese Familie in Syrien verfolgt wurde! Also Vielehe ja oder nein, asylberechtig ist und da höre ich ja auch von den Islamkritikern immer, daß man selbstverständlich Asyl gewähren muß, wenn man verfolgt wurde, also trifft das auf diese Familie zu und da denke ich, daß Sie sich freuen können, daß da nur Unterstützung für drei Frauen und einen Mann zu zahlen ist, weil es ja sonst noch teuerer wäre, wenn jede einen Mann mitgebracht hätte und der Mann lernt Deutsch, sucht eine Stelle, die Frauen erziehen ihre Kinder und die werden später vielleicht studieren und sich nicht in einer Vielehe verehlichen lassen!
    Schwachsinn, lieber Uli, ist, glaube ich eher, die Probleme, die es gibt, aufzubauschen, statt sie zu lösen, denn in Deutschland und Österreich sind Vielehen verboten! Schließt man sie trotzdem in einer Moschee ab, sind sie nicht gültig und man bekommt keine steuerlichen Vergünstigungen! Also löst sich das Problem wahrscheinlich von selbst, weil dem Mann ja nicht mehr viel Geld überbleibt, wenn er drei Frauen und dreizehn Kinder versorgen muß und die Kinder auch als unehelich gelten!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: