Notre-Dame brennt – Moslems jubeln

Am vergangenen Montag gegen 18.30 begann eine der schlimmsten Katastrophen in Paris. Ein Feuer vernichtete große Teile der weltbekannten Kathedrale Notre-Dame. Jahrhundertealte, gotische Baukunst – für immer verloren. Noch ist nicht klar, ob die Fassade erhalten werden kann.

Während auf den Straßen von Paris die Menschen beteten und Lieder sangen, waren weltweit die Gedanken auf die französische Hauptstand gerichtet.

Weltweit? Nun, nicht ganz. Für die ganz besonderen Schützlinge aus dem Morgenland, deren sogenannte „Religion“ man ja nicht mal ansatzweise kritisieren darf, ohne als Nazi tituliert zu werden, ja, die sogar den besonderen Schutzstatus als „Rasse“ genießen, und die nicht müde werden, Christen und Ungläubige als „schlimmer als das Vieh“ zu bezeichnen, wird der 15. April als Feiertag und Grund zum Jubeln in die Kalendarien eingehen, ebenso wie damal 9/11. Ein Facebook-Screenshot auf Jouwatch zeigt die unbändige Freude dieser ach so edlen, wahren „Gläubigen“ üder den unermesslichen Verlust.

Muslime freuen sich über „Osterfeuer“ in Paris – ARD sendet Tierdoku › Jouwatch_2019-04-16_09-36-42

Ja, sie sind wahrlich unsere Freunde!

Ein trauriger Nebenschauplatz: Leider war dieses schreckliche Ereignis keinem von beiden ÖR-Sendern eine Sondersendung wert. In der Tagesschau wurde es erst an dritter Stelle erwähnt, wohingegen CNN und sogar Al-Jazeera leive vom Katastrophenort berichteten.

Ich möchte nicht wissen, wieviele Brennpunkte es gegeben hätte, wäre irgendeine Hinterhofmoschee in Marxloh in Brand geraten.

Ach, ist ja eigentlich auch egal …

4 Kommentare zu „Notre-Dame brennt – Moslems jubeln

Gib deinen ab

  1. Das hätte ich mir fast denken können, daß das jetzt von Ihnen kommt!
    Ja es gibt auch dumme, schadenfrohe, haßerfüllte und was auch immer Menschen, auf allen Seiten der Gesellschaft und Ihr Artikel, wo Sie sich genüßlich darauf stürzen, statt einfach ihre Bestürzung und Ihr Bedauern ausdrücken beweist das sehr eindeutig!

    Liken

    1. Natürlich beweist er das, deswegen hab ich ihn ja geschrieben. Von genüßlich kann natürlich keine Rede sein, das ist allein Ihre Wahrnehmung. Und Sie überlassen mir bitte, auf welche Weise ich auf dieses Ereignis reagiere, ja? Besten Dank!

      Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: