Heuchelei in den Medien

Ich weiß nicht, woran es liegt, aber es kann kein Zufall sein, dass man immer und immer wieder Beispiele in unseren MSM findet, die so offensichtlich verlogen, so heuchlerisch und eindeutig linkslastig sind, dass es schon nach den ersten Zeilen wehtut. Allerdings nur jenen, die diese Meldungen einzuordnen wissen. Alle anderen denken ja immer noch, wenn es in der Zeitung steht oder im TV kommt, werden die schon Recht haben.

Als Nicht-MSM-Konsument entgehen einem zwar solche journalistischen Kabinettstückchen zuweilen, aber glücklicherweise gibt es ja immer mehr unabhängige Medienmacher, die derlei ans Licht bringen und aufarbeiten.

So berichten sowohl JouWatch als auch Philosophia Perennis über den Fall des syrischen Flüchtlings Kevork Almassian, der in die Schusslinie des ARD-Magazins Kontraste und von t-online geraten ist. Während sich tagtäglich abertausende unbekannte, namenlose, papierlose, identitätslose (oder derer gleich mehrere innehabende) Smartphonebesitzer Flüchtlinge aufmachen ins gelobte Land Germoney, wo an Geldautomaten „simsalabim hier ist Ihr Geld“ auf sie wartet, wo fröhlich gemessert, gemordet und vergewaltigt werden darf, wo Richter bestenfalls ein dududu aussprechen und „Integrationsbeauftragte“ mit 6 Millionen Euro teuren Broschüren glauben, dadurch würden sich Sozialisationen ändern, während all das weitgehend unkommentiert bleibt und Kritiker kriminalisiert werden, da fängt die Medienmeute plötzlich an, sich an einem Flüchtling negativ abzuarbeiten!

Nein! Doch! Ooooh!

Was kann da nur passiert sein? Nun, passiert ist Folgendes: Kevork Almassian ist

  • a) syrischer Christ
  • b) anerkannter Flüchtling
  • c) er arbeitet
  • d) und zwar – Achtung, bitte empören Sie sich jetzt! – für die AfD (hier Donner Blitz und Wolkenbruch gedanklich einfügen)

Das geht ja mal gar nicht! Und deswegen erinnern sich die Damen/Herren/Diverse Journalisten plötzlich daran, was ihr Job ist. Nicht bei all den Verfehlungen der obersten Landesverräterin, nicht bei all den unfähigen Politpfeifen im Bunten-Tag, nicht bei all der grassierenden Gewalt … (wobei, doch, da sind sie fleißig mit Relativieren beschäftigt, sowie mit dem Hervorheben, welche Bereicherung doch völlig kulturferne Subjekte für uns bedeuten) … nein, bei einem christlichen Flüchtling, der niemandem auf der Tasche liegt, aber der eben für den politischen Feind arbeitet.

Sie propagieren die Integration und schlagen verbal auf jene ein, die sie praktizieren, nur eben nicht, wie von oben angeordnet! Denn aufgemerkt: Ein Flüchtling ist nur dann ein MSM-genehmer Flüchtling, wenn er illegal hier ist, sich scheiße benimmt und einen Haufen Steuergeld kostet! Dann kann man ihn nämlich clickbait-wirksam vor den bösen Rechten in Schutz nehmen!

Geht es noch ein bisschen auffälliger, in welche Richtung das laufen soll? Und geht es noch deutlicher, wie wichtig die alternativen Medien mittlerweile sind?

Das Interview mit dem AfD-Abgeordneten Markus Frohnmaier kann man hier nachlesen

Zwei Kommentatoren bringen diesen ganzen Irrsinn sehr treffend auf den Punkt:

Ashampoo_Snap_2019.03.03_15h26m24s_002_

Henryk M. Broder sagte es ja neulich in Wien: Deutschland ist ein Irrenhaus!

2 Kommentare zu „Heuchelei in den Medien

Gib deinen ab

  1. Und es ist alles zweiseitig, die Meldungen der sogenannten Mainstreammedien und Ihrer Quellen, sind wahrscheinlich sehr unterschiedlich zu interpretieren und gehen von einer sehr verschiedenen Sichtweise aus.
    Sie sehen das eine, die anderen, das, was es sonst noch gibt, was ich erst letzte Woche an der Donnerstagsdemo wieder merken konnte, denn da von linksextrem zu sprechen, kann bei den Studenten und den Omas, die da teilnehmen, nur eine haarscharfe Verkennung und Wahrnehmungsverzerrung sein!

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: