Rassismus bei Harry Potter! Klar, was sonst?

Wäre es nicht so lächerlich, man sollte eigentlich kein einziges Wort darüber verlieren. Allerdings kotzt es mich allmählich dermaßen an, was all diese selbsternannten Gut- und Bessermenschen sich herausnehmen zu behaupten. Alles, was ihnen nicht in ihren moralinsauren Kram passt, wird als „rassistisch“ erklärt. Jeder, der eine andere Meinung hat, jeder der irgendetwas nicht so äußert, der irgendetwas schreibt, ohne vorher um Erlaubnis zu fragen ob und wie es diesen zensurbesessenen Armleuchtern zusagt, ist ein Nazi oder ein Rassist oder was weiß ich.

Diesmal ist Harry Potter dran.

Eine der schönsten, fantasie- und liebevollsten Buch- und Filmreihen gerät ins Visier der widerlichen Besserwisser und Rassistenjäger. Man möchte nur noch vor Wut laut schreien und diesen falschen Moralaposteln mit Professor Sprouts Alraunen die Rachen stopfen!

Die Harry-Potter-Reihe sei in den Hauptcharakteren nur mit Weißen besetzt, lautet ein Vorwurf dieser bekloppten Truppe. Das ist rassistisch!!!  Dieser ausgemachte Hirnfick – ja, ich verlasse jetzt die Ebene des guten Geschmacks und der gemäßigten Ausdrucksweise! – war mir Gottlob bisher entgangen. Heute dann war dem Stern zu entnehmen:

Rassismus-Vorwürfe gegen J.K. Rowling

1. Oktober 2018: Die „Harry Potter“-Reihe steht schon länger in der Kritik, wenig Diversität zu vermitteln, da so gut wie alle Hauptcharaktere weiß sind. Mit dem Trailer zum neuen Prequel „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ spitzen sich die Rassismus-Vorwürfe gegen Autorin J.K. Rowling nun zu. In einer Szene des Trailers wird offenbart, dass Voldemorts Schlange Nagini eigentlich eine Frau ist. Sie wird gespielt von der südkoreanischen Schauspielerin Claudia Kim. Das sei rassistisch, finden viele Fans und Kritiker. Schließlich sei die einzige nicht-weiße Protagonistin ausgerechnet das „Haustier“ eines weißen Zauberers.

Quelle

Nein, das sind keine „Fans“! Das sind Arschlöcher, gehirngewaschene, indoktrinierte, linksdrehende Vollpfosten und nichts anderes sonst!

Wer hätte denn sonst bitteschön besser in der Rolle ausgesehen? Wer wäre denn großzügigerweise erlaubt gewesen in den Augen der Guten Menschen? Ein Farbiger etwa?

UM GOTTES WILLEN NEIN!

Ganz sicher wären diese dämlichen Maulhelden vollauf zufrieden gewesen, wenn ein Weißer diese Rolle übernommen hätte, nicht wahr? DAS wäre durch die Zensur gegangen wie eine heiße Klinge durch Butter. Aber eine Asiatin?

Joanne K. Rowling ist eine der größten und besten Autorinnen unter der Sonne und die Macher der Filme haben ihr Universum kongenial auf der Leinwand zum Leben erweckt und ihr Dummbratzen habt nichts Besseres zu tun, als den Schöpfern Rassismus vorzuwerfen.

Ihr seid das Allerletzte und Eure bescheuerte Diversität könnt ihr Euch mit Anlauf in den Hintern schieben!!!

13 Kommentare zu „Rassismus bei Harry Potter! Klar, was sonst?

Gib deinen ab

  1. Über das Sie sich so aufregen und schimpfen können, ich denke mir dagegen, das ist zwar etwas komisch, aber es ist mir wurscht und dann brauche ich nicht darüber schimpfen und kann den Harry Potter trotzdem für ein gutes Buch halten, wenn ich dieser Meinung bin und die anderen, die halt mehr Diversität wollen, das auch tun lassen, ohne Sie gleich zu beschimpfen!

    Gefällt mir

    1. Das tu ich jeden Tag. Und ich würde mir wünschen, dass Sie sich a)von Zensur und der Unterdrückung anderer Meinungen durch Ihre Gesinnungsgenossen distanzieren und b)vermisse ich die gesunde Empörung einer Literaturbegeisterten über blödsinnige Rassismusvorwürfe in Jugendbüchern. Da beides vermutlich nie erfolgen wird (außer, so etwas „komisch“ zu finden), muss ich davon ausgehen, dass Sie es gutheißen oder zumindest stillschweigend (wohlwollend?) billigen. Das ist selbstverständlich Ihr gutes Recht, Frau Jancak, keine Frage!

      Und gleichzeitig sehr traurig.

      Gefällt mir

  2. Ja natürlich tu ich das, was sind übringens meine Gesinnungsgenossen, die, die ich am Volksstimmefest sehe, unterdrücken keine Meinungen und auch ich bin eigentlich sehr tolerant, sonst würde ich wahrscheinlich gar nicht so viel mit Ihnen diskutieren!

    Gefällt mir

  3. Über das kann ich mich wirklich nicht empören und den Rechtsruck billige ich natürlich nicht, ganz im Gegenteil und da gäbe es wahrscheinlich mehr zu empören, aber wahrscheinlich kommt man auch da mit Toleranz weiter, dem anderen zuhören und ihn nicht gleich ausgrenzen und in ein Eck stellen, wie Sie es oft versuchen!

    Gefällt mir

    1. Liebe Frau Jancak,

      Sie beklagen sich so oft davon, dass wir uns bei unserem Disput „im Kreis drehen“ würden und tun gleichzeitig alles dafür, dass es so bleibt. Ich versteh das nicht, sorry. Einerseits begrüßen Sie es, wenn auf der Buchmesse andersdenkende und -schreibende Verlage buchstäblich in eine Sackgasse ohne Publikumsverkehr abgeschoben werden, andererseits heißt es bei Ihnen „dem anderen zuhören und ihn nicht gleich ausgrenzen und in ein Eck stellen, wie Sie es oft versuchen!“

      ICH versuche das? Im Ernst?

      Wie gesagt, ich versteh es nicht. Aber keine Sorge, Sie müssen es nicht beantworten.

      Gefällt mir

  4. Kann ich, wird aber das Kreisdrehen nicht verändern, denn wir beide stehen auf anderen Seiten, haben andere Meinungen und ganz ehrlich, ich bräuchte keine rechten Verlage auf einer Bucmesse und wenn sich junge Frauen gegen den angeblichen „Rassismus“ bei Harry Potter empören, denke ich zwar, das ist etwas übertrieben, aber es stimmt und man kann ja Frau Rowling fragen, ob Sie nicht vielleicht auch einemal einen schwarzafrikaner als Helden haben will?
    Sie werden mich nicht verstehen könen, denn Sie wollen mich verändern, ich verstehe Ihren Haß auch nicht, bin für eine mjultikulturelle Gesellschaft und wenn Sie meiner Meinung nach wieder übertreiben, werde ich Ihnen das höflich sagen. Das ich Sie verändern kann, daran habe ich nie geglaubt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: