Irrsinn in Freiburg

Die meiste Zeit bekommt man es ja nur am Rande mit, doch hin und wieder schafft es ein Augenzeugenbericht in die Öffentlichkeit. Natürlich nicht bei den Mainstreammedien, die gehalten sind, alles zu relativieren, sondern bei den alternativen Medienmachern und Journalisten. Was jüngst in Freiburg – wieder mal – passiert ist, konnten auch die MSM nur schwer unter den Teppich kehren, dafür ließen sie sich – ebenfalls mal wieder – an den Demonstranten aus, die ihre völlig berechtigte Wut auf die Straße getragen haben. Auf jouwatch hat nun die Autorin Renate Sandvoß einen Augenzeugenbericht eines Demoteilnehmers veröffentlich. Der genaue Name ist unbekannt und tut auch nichts zur Sache, im Gegenteil, man setzt sich gewissen Gefahren aus, wenn man seine Wahrnehmung in dieser Form unter seinem Klarnamen postet. Ich poste den Bericht, weil er eins zu eins meine Sicht der Dinge auf das Links-Grüne Unwesen in jedem Satz bestätigt: Weiterlesen „Irrsinn in Freiburg“

Musik, von Links als Kunst empfunden, wenn stets sie mit Gewalt verbunden

Der selige Wilhelm Busch wird mir verzeihen, dass ich seinen Vers ein bisschen abgewandelt habe.

fist-blow-power-wrestling-163431

(Foto: pexels.com)

Das Bauhaus in Dessau hatte einen Auftritt der Linksextremisten-Band „Feine Sahne Fischfilet“ abgesagt. Eine „Band“, die Gewalt gegen Polizisten verherrlicht: Weiterlesen „Musik, von Links als Kunst empfunden, wenn stets sie mit Gewalt verbunden“

Perlen des Mainstreams

Eigentlich ist jedes Wort dazu überflüssig. Man ändert wahrscheinlich nichts. Nicht jetzt und in der Zukunft auch nicht. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass der Verfasser bei Stern-Online seinen Aufmacher, falls man das so nennt, in absolut guter Absicht so gestaltet hat. Einfach deshalb, weil das es in den Redaktionen vermutlich en vogue ist, sobald es irgendein historisches Objekt in Deutschland betrifft, zuallererst das Negative zu erwähnen und sei es noch so lapidar und nebensächlich. Weiterlesen „Perlen des Mainstreams“

Zwischen den Zeilen oder Gute Nachrichten für alle Kritikphobiker!

Anfang Dezember soll in Marokko der UN-Migrationspakt von den UNO-Mitgliedern unterschrieben werden. Flucht, legale und illegale Migration sollen mit dem Pakt genau genommen gleichgestellt und das Phänomen Migration an sich zur modernen Ikone der „Menschlichkeit“ gemacht werden. Die Folgen werden katastrophal sein. Weiterlesen „Zwischen den Zeilen oder Gute Nachrichten für alle Kritikphobiker!“

Die Destabilisierung Deutschlands – Eine Rezension

Stefan Schuberts fundierte Chronologie des Irrsinns müsste als Pflichtlektüre kostenlos in jeden Haushalt geliefert werden. Wem es dann noch zuviel ist, hinter die Kulissen dessen zu schauen, was sich hierzulande „Regierung“ nennt, will es nicht wissen und möge es sich in seiner rosaroten Blubberblase weiterhin gemütlich machen. Leider verhält es sich genau andersherum. Bücher, die aufklären, die hinter die Kulissen blicken, werden torpediert und boykottiert (hier, hier und hier), ihre Autoren ignoriert, aus Bestsellerlisten und Regalen entfernt und quasi zur Persona non grata erklärt. Somit gerät nicht der Verursacher der schlechten Nachricht ins Schussfeld, sondern der Überbringer. Weiterlesen „Die Destabilisierung Deutschlands – Eine Rezension“

Wer zuletzt lacht, lacht am besten

Eigentlich hat mich eine Infektion plattgemacht. Und eigentlich wollte ich was über die Anthologie „Linkes Wort“ schreiben, die mir Frau Jancak freundlicherweise überlassen hat, aber das muss nach unserem letzten „Gespräch“ noch ein bisschen warten. Dort sind wieder Bemerkungen gefallen, die es mir schwer machen, Texte aus dem linken Lager objektiv zu betrachten. Weiterlesen „Wer zuletzt lacht, lacht am besten“

Rassismus bei Harry Potter! Klar, was sonst?

Wäre es nicht so lächerlich, man sollte eigentlich kein einziges Wort darüber verlieren. Allerdings kotzt es mich allmählich dermaßen an, was all diese selbsternannten Gut- und Bessermenschen sich herausnehmen zu behaupten. Alles, was ihnen nicht in ihren moralinsauren Kram passt, wird als „rassistisch“ erklärt. Jeder, der eine andere Meinung hat, jeder der irgendetwas nicht so äußert, der irgendetwas schreibt, ohne vorher um Erlaubnis zu fragen ob und wie es diesen zensurbesessenen Armleuchtern zusagt, ist ein Nazi oder ein Rassist oder was weiß ich. Weiterlesen „Rassismus bei Harry Potter! Klar, was sonst?“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: